Seite 11 - ht junior 1-2012 vorschau

Basic HTML-Version

handballtraining
JUNIOR
1/12
Technik
11
LERNSCHRITT
LERNSCHRITT
Werfen nach Ballübernahme
In diesem methodischen Schritt gehen oder traben die Kin-
der langsam ohne Ball Richtung Tor. Reicht ihnen den Ball
dabei so an, dass sie ihn Euch aus der Hand nehmen können
(siehe unten).
Achtet darauf, ihnen der Ball, wie in den Bildern 1 bis 3 zu
sehen, etwa in Kopfhöhe anzureichen, damit die Kinder Ball
und den Wurfarm nur noch gerade zurückführen müssen.
Diese vereinfachende Lernhilfe schult die technisch richtige
Ausholbewegung mit Ball/Wurfhand in Kopfhöhe.
Die Ballaufnahme auf der Wurfarmseite ist eine weitere
Lernhilfe, die diese komplexe Bewegung am Anfang erleich-
tert.
Erst wenn die Kinder die Grundform des Schlagwurfs gut
beherrschen, sollte die technisch schwierigere Ballannahme
auf der
Wurfarmgegenseite
erfolgen (als Wurfarmgegen-
seite bezeichnet man bei Rechtshändern die linke und bei
Linkshändern die rechte Seite).
Werfen aus dem Angehen
Zu Beginn einer Übungsreihe zum Erlernen des Schlagwurfs
halten die Kinder den Ball in beiden Händen vor der Brust.
Aus dem leichteren Angehen (statt Anlaufen) werfen die Kin-
der auf vorgegebene Ziele. Dabei dürfen Anfänger zunächst
durchaus „Schrittfehler“ begehen. Achtet anfangs auf die
wichtigsten Technikkriterien:
Ausholen nach hinten-oben (Bilder 1 und 2)
linker Fuß und linke Schulter vorn (Bild 2)
hoher Abwurf über Kopfhöhe (Bild 3).
Zunächst die komplexe Form der Ballannahme
ausschalten!
Die Koordinierung von Anlauf – Ballannahme
– Schrittgestaltung (Kreuzschritt, Stemm-
schritt) – Aushol- und Wurfbewegung über-
fordert die meisten Spielanfänger im
F- und auch, je nach Leistungsvermögen,
noch im E-Jugend-Alter.
PRAXISTIPP!
Fotos: Klaus Schwarten (7)